High-End-Vakuumtrockner im Labormaßstab

AVA hat kürzlich einen High-End-Vakuumtrockner im Labormaßstab für ein führendes Labor für Flammschutzmittel entwickelt und gefertigt. Die kompakte Maschine passt in jedes chemische Labor und eignet sich zur Montage auf einem Labortisch. Hinsichtlich der Leistungsfähigkeit müssen jedoch keinerlei Kompromisse gemacht werden.

Das System ist für die Behandlung von (staub)explosiven Produkten unter inerter Atmosphäre ausgelegt. Die Prozesstemperatur kann dabei zwischen 5 und 300 ° C variiert werden. Die Anlage bietet viele Features zur Abdeckung einer breiten Palette von Anwendungsszenarien: Heizen und Kühlen mit genau definiertem Produkttemperaturprofil; Reagieren und Trocknen bei anwendungsspezifischem Druckniveau; ein Zerhacker zum Auflösen von Agglomeraten; eine Düse zur Zugabe von flüssigen Additiven; Wärmeisolierung als persönlicher Schutz ...

Für den Laborgebrauch mit häufigen Produktwechseln ist ein einfacher Zugang zum Innenraum sehr wichtig. Diese Anforderung wird im Maschinendesign vollständig berücksichtigt. Die Fronttür (beheizt und wärmeisoliert) kann vollständig geöffnet werden und alle in der Mischtrommel installierten Komponenten sind einzeln entfernbar. Montage- und Vorbereitungsarbeiten sind sehr einfach und schnell erlernbar angelegt.

Ähnliche Maschinen wurden bereits für eine breite Palette von Anwendungen wie Flammschutzmittel, Batteriemassen, Katalysatoren usw. geliefert. Dabei wird eine Reihe an teils komplexen Verfahren erfolgreich durchgeführt, z. B. Mischen, Trocknen, Reagieren, Benetzen, Granulieren bzw. eine beliebige Kombination dieser Verfahren.

Zur Newsübersicht